15. Under Armour Kalterer See Halbmarathon
21,1 km | 10,5 km
27. März 2022, 10:00 Uhr
00
Tage
00
Std
00
Min
00
Sek

Reglement

Unter Aufsicht der FIDAL organisiert der Südtiroler Laufverein die 15. Ausgabe des Kalterer See Halbmarathons, eine Leichtathletikveranstaltung, die als Straßenlauf in den FIDAL-Kalender aufgenommen ist.

Der Wettkampf wird um den Kalterer See ausgetragen und findet am 27. März 2022 statt. Der Start erfolgt von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr.

Mit der Einschreibung erklärt der Athlet, das vorliegende Reglement gelesen und in vollem Umfang akzeptiert zu haben.

 

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Teilnahmevoraussetzungen: Die Teilnahme ist möglich für Personen ab 18 oder 20 Jahren (Lebensjahr), die zum Zeitpunkt der Veranstaltung eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen.

 

Athleten mit italienischer Staatsbürgerschaft - Vereinsmitglieder

  • Athleten, die Mitglieder eines Vereins sind, der der FIDAL (Federazione Italiana di Atletica Leggera) angeschlossen ist.

  • Athleten, die Mitglieder einer mit der FIDAL (ACSI, AICS, ASC, ASI, CNS LIBERTAS, CSAIN, CSEN, CSI, CUSI, ENDAS, MSP ITALIA, OPES, PGS, UISP, USACLI) konventionierten Sportfördereinrichtung (Abteilung Leichtathletik) sind und im Besitz eines gültigen ärztlichen Zeugnisses sind, das die spezifische Wettkampftauglichkeit für Leichtathletik attestiert. (Verpflichtende Dokumente: Kopie der Mitgliedskarte der Sportfördereinrichtung und ärztliches Zeugnis über die Wettkampftauglichkeit, RUNCARD EPS);

  • Italienische Athleten im Besitz einer RUNCARD (gültig als Sportversicherung und Wettkampferlaubnis); gilt nur für Personen ab 20 Jahren. Weitere Informationen zur RUNCARD unter www.runcard.com. Für die Teilnahme muss – neben der RUNCARD – auch ein gültiges ärztlichen Zeugnis für die Wettkampftauglichkeit im Bereich Leichtathletik im Original vorgelegt werden. Der Veranstalter behält eine Kopie davon bei seinen Unterlagen. (Verpflichtende Dokumente: Kopie der RUNCARD und ärztliches Zeugnis über die Wettkampftauglichkeit);

 

Ausländische Athleten

  • Ausländische Athleten mit einer Mitgliedskarte eines Vereins, der einem von der WA anerkanntem ausländischen Leichtathletikverband angehört, müssen eine Eigenerklärung unterzeichnen, die die genannte Mitgliedschaft zum Zeitpunkt der Abholung der Startnummer attestiert.

  • Ausländische Athleten, die keinem Verein angehören, im Besitz einer RUNCARD (gültig als Sportversicherung und Wettkampferlaubnis); gilt nur für Personen ab 20 Jahren. Weitere Informationen zur RUNCARD unter www.runcard.com. Für die Teilnahme muss – neben der RUNCARD – auch ein gültiges ärztlichen Zeugnis für die Wettkampftauglichkeit im Bereich Leichtathletik im Original vorgelegt werden. Der Veranstalter behält eine Kopie davon bei seinen Unterlagen. Das ärztliche Zeugnis von Ausländern ohne Wohnsitz in Italien kann auch im Heimatland ausgestellt sein, wobei dieselben Untersuchungen vorgenommen werden müssen, wie von der italienischen Gesetzgebung vorgesehen: a) Ärztliche Untersuchung; b) vollständige Urinuntersuchung; c) Elektrokardiogramm (EKG) in Ruhe und unter Belastung; d) Test des Atemvolumens. Vorlage für das ärztliche Zeugnis – siehe Homepage!

  • (Verpflichtende Dokumente: FIDAL RUNCARD und ärztliches Zeugnis);

 

Die verpflichtenden Dokumente müssen am Tag der Veranstaltung gültig sein (27.03.2022) und im Bereich Einschreibung, Kontrolle der Einschreibung unter www.kalterersee-halbmarathon.com bis zum unten angegebenen Einschreibetermin hochgeladen werden. Bei unvollständiger Einschreibung ist keine Teilnahme an der Veranstaltung und keine Rückerstattung der Anmeldegebühr möglich.

 

Teilnahmevoraussetzungen im Zusammenhang mit dem COVID-19-Notstand

An der Veranstaltung können nur diejenigen Athleten teilnehmen, die am Tag des Wettkampfs nachweisen:

keiner Quarantänemaßnahme zu unterliegen;
• keinen Kontakt zu Personen gehabt zu haben, die positiv auf COVID-19 getestet wurden.

Dieser Nachweis wird durch das Ausfüllen einer Eigenerklärung durch jeden Athleten geführt. Die Eigenerklärung wird für den gesetzlich dafür vorgesehenen Zeitraum aufbewahrt. Das Formular für die Eigenerklärung wird jedem Athleten zusammen mit der Startnummer ausgehändigt und muss, ausgefüllt und unterzeichnet, vor Ort am Tag der Veranstaltung abgegeben werden.

Das korrekte Ausfüllen, die Unterzeichnung und die Abgabe der Eigenerklärung durch den Athleten sind die unabdingbare Voraussetzung zur Teilnahme an der Veranstaltung.

 

KATEGORIEN HALBMARATHON

Die Kategorien: Männer und Frauen getrennt

  • M18 / F18: Jahrgang 1988-2004

  • M35 / F35: Jahrgang 1983-1987

  • M40 / F40: Jahrgang 1978-1982

  • M45 / F45: Jahrgang 1973-1977

  • M50 / F50: Jahrgang 1968-1972

  • M55 / F55: Jahrgang 1963-1967

  • M60 / F60: Jahrgang 1958-1962

  • M65 / F65: Jahrgang 1953-1957

  • M70 / F70: Jahrgang 1952 und älter

 

Einschreibungen und Zahlungen

ONLINE-EINSCHREIBUNG auf der offiziellen Internet-Seite www.kalterersee-halbmarathon.com. 
Die Online-Einschreibungen schließen am 24. März 2022 um 22:00 Uhr.

Die Organisation behält sich das Recht vor, die Einschreibungen vorher, bei Erreichen von 1.200 Anmeldungen, oder aufgrund einer sonstigen unanfechtbaren Entscheidung zu schließen.

Fragen können an folgende E-Mail-Adresse gerichtet werden: info@kalterersee-halbmarathon.com

 

Einschreibegebühr

Halbmarathon 32 €  (ab 01/03/2022: 39 €)

Panoramalauf 22 €  (ab 01/03/2022: 28 €)

 

Die Kosten für die RUNCARD (30,00 € für italienische Athleten und 15,00 € für ausländische Athleten) müssen vom Athleten getragen werden. Die Einschreibung ist nur mit Einzahlung der entsprechenden Gebühren gültig. Die Quittung der Einzahlung muss bei Abholung der Startnummer vorgelegt werden. Falls ein Athlet am Wettbewerb nicht teilnimmt, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der bereits bezahlten Anmeldegebühr.

 

Telefonnummer

Gemäß der rechtlichen Vorschriften in Verbindung mit COVID-19, muss jeder Athlet seine Telefonnummer hinterlegen. Die Organisation behält sich das Recht vor, stichprobenartig Kontrollen hinsichtlich der von den Athleten angegebenen Telefonnummern vorzunehmen, um sicherzustellen, dass die Teilnehmer im Bedarfsfall kontaktiert werden können. Falls der Athlet unter der angegebenen Telefonnummer nicht erreichbar ist, wird er disqualifiziert, kann nicht am Wettbewerb teilnehmen und wird den zuständigen Behörden gemeldet.

 

Rückerstattung und Übertragungen

Im Falle einer Absage und/oder Verschiebung des Wettbewerbs kann die bereits erfolgte Einschreibung für den neu festgelegten Termin oder für den Wettbewerb, der im darauffolgenden Jahr durchgeführt wird, verwendet werden.

 

Startnummern

Die Startnummer ist an die Person gebunden, darf nicht verändert werden und darf nicht an andere Personen weitergegeben werden. Die Startnummern werden ohne Ausnahme nur denjenigen Athleten zugewiesen, deren Einschreibung vollständig bezahlt ist (der Zahlung schließt den Einschreibevorgang ab). Sobald eine Startnummer zugewiesen ist, kann diese nicht mehr verändert werden. Bei der Zuteilung der Startnummern berücksichtigt der Veranstalter die im Zuge der Einschreibung angegebenen Laufzeiten.

 

Einzelabholung

Die Startnummern können im Rennbüro abgeholt werden:

am Samstag, den 26. März 2022 von 10 bis 18 Uhr

am Sonntag, den 27. März 2022 von 07:30 bis 09:30 Uhr

 

Zutritt zum Rennbüro haben nur die beim Wettbewerb eingeschriebenen Läufer. Gleichzeitig mit der Startnummer werden auch die Startpakete ausgegeben.

 

Zusatzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem COVID-19-Notstand

Gleichzeitig mit der Startnummer wird auch ausgegeben:

  • Formular zur Eigenerklärung “No-Covid”, das am Tage des Wettbewerbs vollständig ausgefüllt am Eingang des Wartebereichs abgegeben werden muss

START

Der Start erfolgt beim Parkplatz des Restaurants “Gretl am See”. 

Die Sprecher werden vor Ort dazu Informationen geben.

Start

Zur festgesetzten Startzeit laufen die Athleten geordnet los, wobei die vorgesehenen Mindestabstände zwischen den Athleten eingehalten und auf den ersten 500 Metern der Laufstrecke die Schutzmasken getragen werden müssen. Danach können die Athleten die Schutzmasken abnehmen und in die entsprechenden Behälter werfen. Dies ist die einzige Stelle, an der man sich dieser persönlichen Schutzmittel entledigen kann; Athleten, die diese Schutzmittel auf der Strecke wegwerfen, werden disqualifiziert. Wer will, kann mit der Schutzmaske weiterlaufen oder die Schutzmaske mit sich tragen (z.B. am Arm).

Die Ergebnislisten werden – ab Überschreiten der Startlinie - auf Grundlage der tatsächlichen Laufzeit (real time) erstellt.

 

Laufstrecke

AUF DER STRECKE BEFINDEN SICH KEINE BEREICHE FÜR DAS PUBLIKUM.

 

Laufstrecke: Rundkurs um den Kalterer See. 1 Runde für den Panoramalauf und 2 Runden für den Halbmarathon. Details der Laufstrecke finden sich auf der offiziellen Internetseite unter www.kalterersee-halbmarathon.com.

Die Teilnehmer dürfen die ausgewiesene Strecke nicht verlassen. Zudem müssen sie den Weisungen des Servicepersonals Folge leisten. Die Nichtbeachtung dieser Vorschriften führt zur Disqualifikation.

Es wird jedenfalls darauf hingewiesen, dass – wie bei jedem Straßenlauf – die Athleten die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung einhalten müssen, falls kein Vertreter der Ordnungskräfte vorhanden ist.

 

 

 

Verpflegungsstellen

sind an verschieden Stellen aufgebaut

 

Verhalten während des Wettkampfs

Die Athleten dürfen am Wettkampf nur mit der eigenen Startnummer und dem entsprechenden, vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Chip teilnehmen.

Falls ein Athlet mit der Startnummer und dem Chip eines anderen Läufers oder mit weiteren Chips laufen sollte, wird dieser Teilnehmer disqualifiziert und dem Leichtathletikverband gemeldet.

 

Pace Maker

Es sind keine Pace Maker vorgesehen.

 

No draft rule

Es wird eindringlich davon abgeraten, „im Windschatten“ zu laufen. Es wird empfohlen, einen Seitenabstand nach links und rechts von mindestens 1 Meter und zum davor laufenden Teilnehmer von mindestens 5 Meter einzuhalten.

 

Ziel

IM ZIEL SIND KEINE BEREICHE FÜR DAS PUBLIKUM VORGESEHEN. DIE ATHLETEN SIND GEHALTEN, DIE SCHUTZMASKEN ZU TRAGEN UND DEN ZIELBEREICH SO SCHNELL WIE MÖGLICH ZU VERLASSEN.

Das Ziel befindet sich an derselben Stelle wie der Start.

Über Lautsprecher und mit Unterstützung der freiwilligen Helfer des Vereins informiert der Sprecher der Veranstaltung die Athleten, wie nach Überschreiten der Ziellinie vorzugehen ist und welche Verhaltensregeln im Zielbereich einzuhalten sind.

Verpflegung im Ziel

Die Zielverpflegung wird den Athleten in einem verschlossenen Beutel, zusammen mit der Medaille und der Schutzmaske, die im gesamten Zielbereich zu tragen ist, übergeben. Die Athleten sind gehalten, die Zielverpflegung entgegenzunehmen, die Schutzmaske aufzusetzen und den Zielbereich so schnell wie möglich zu verlassen.

 

Zeitnehmung und Ergebnislisten

Die Zeitmessung und die Erstellung der Ergebnislisten erfolgen mit Hilfe eines Wegwerf-Chip-Systems. Die Zeit eines jeden Athleten wird bei Überschreiten der Startlinie zu Beginn der Veranstaltung und bei Überschreiten der Ziellinie am Ende elektronisch erfasst. Der Veranstalter behält sich vor, eventuelle Kontrollstellen für Zwischenzeiten einzurichten.

Es wird eine allgemeine Ergebnisliste und eine Ergebnisliste nach Kategorien erstellt. Die Zeitmessung und die Erstellung der Ergebnislisten erfolgen mit Hilfe eines elektronischen Systems („Chip“) und werden durch einen technischen Schiedsrichter/Rekursschiedsrichter validiert.

Der Chip der Läufer befindet sich auf der Startnummer; Athleten, die den Chip/die Startnummer vorschriftswidrig tragen, werden nicht in die Ergebnisliste aufgenommen. Die Erstellung der Ergebnislisten erfolgt auf Grundlage der tatsächlichen Laufzeit (real time), die vom Überschreiten der Startlinie bis zum Überschreiten der Ziellinie berechnet wird.

Die Ergebnislisten können online auf der offiziellen Internetseite unter www.kalterersee-halbmarathon.com eingesehen werden. Im Zielbereich werden keine Ergebnislisten ausgehängt.

 

Zeitlimit

DAS ZEITLIMIT DER VERANSTALTUNG BETRÄGT 2,5 stunden vom start der letzten startwelle an gerechnet. nach ablauf dieses limits kann der veranstalter nicht mehr für die kontrolle und unterstützung auf der laufstrecke garantieren.

 

Taschenaufbewahrung

Es besteht die Möglichkeit der Taschenaufbewahrung.

 

Umkleiden, WC

Umkleiden und WC sind vorhanden. Eine Duschmöglichkeit besteht nicht.

 

PRÄMIERUNGEN

Im Ziel wird keine Prämierung durchgeführt. Die Preise der Athleten, die außerhalb Südtirols wohnen, werden an die bei der Einschreibung angegebene Adresse geschickt. Die Preise der in Südtirol ansässigen Läufer werden im Zuge einer Prämierungsfeier, die der Veranstalter einige Wochen später durchführen wird, übergeben. Die betreffenden Athleten werden kontaktiert und zur Teilnahme an dieser Veranstaltung eingeladen.

 

BESCHWERDEN

Eventuelle Beschwerden hinsichtlich der Platzierung müssen innerhalb von 30 Minuten ab dem Zeitpunkt, zu dem die offizielle Ergebnisliste online bekannt gegeben wird, eingereicht werden, und zwar in erster Instanz mündlich gegenüber dem Schiedsrichter im Ziel und in zweiter Instand schriftlich gegenüber dem Rekursschiedsrichter bei gleichzeitiger Bezahlung einer Gebühr von 100 Euro, die bei erfolgreicher Annahme der Beschwerde wieder zurückbezahlt wird.

 

SICHERHEITSPLAN
Gemäß den geltenden gesetzlichen Vorschriften hat der Veranstalter einen geeigneten Gesundheits- und Sicherheitsplan erstellt.
Es ist daher sichergestellt, dass alle Abläufe im Zusammenhang mit der Einschreibung, dem Start, der Startnummernabholung usw. an die aktuellen Bedingungen aufgrund der COVID-19-Pandemie angepasst sind.

 

Medizinische Betreuung

Der Veranstalter sorgt für eine medizinische Betreuung. Teilnehmer, die an Allergien auf Arzneimittel und/oder andere Substanzen leiden oder diejenigen, die Arzneien einnehmen sowie diejenigen, die unter irgendwelchen Krankheiten leiden, werden eindringlich aufgefordert, diese Umstände dem Veranstalter mitzuteilen und jedenfalls die entsprechenden Angaben – mit wischfestem Stift - auf der Rückseite der Startnummer einzutragen. Das Vorhandensein dieser Informationen kann, bei entsprechenden Notfällen, wichtig und, in manchen Fällen, lebensrettend sein. Die Läufer dürfen an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn sie die geltenden Rechtsvorschriften im Zusammenhang mit einer Wettkampftätigkeit erfüllen. Zudem sind die Athleten angehalten, nicht an der Veranstaltung teilzunehmen, wenn sie sich am Tag des Halbmarathons nicht in einer gesunden körperlichen Verfassung befinden, oder im Falle eines Unwohlseins während der Veranstaltung den Lauf sofort zu beenden und medizinische Unterstützung aufzusuchen.

 

UNDURCHFÜHRBARKEIT DER VERANSTALTUNG

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Falls die Veranstaltung annulliert und/oder auf einen anderen Zeitpunkt verschoben oder jedenfalls nicht durchgeführt werden sollte aufgrund von Ereignissen, die nicht dem Veranstalter zuzuschreiben sind bzw. nicht von dessen Absicht abhängen, wobei darunter auch der Widerruf der Genehmigung zur Durchführung der Veranstaltung durch die zuständigen öffentlichen Stellen fällt, kann der eingeschriebene Athlet den veranstaltenden Organisationen keine Forderungen stellen, weder für die Rückerstattung der Einschreibegebühr noch für den Ersatz irgendwelcher aufgewandter oder noch aufzuwendender Kosten. Durch die Übermittlung der Einschreibung akzeptiert der Athlet die vorgenannte Bedingung und verzichtet ausdrücklich auf jegliche Forderung wegen Annullierung und/oder Aufschub der Veranstaltung, unabhängig davon ob es sich um eine Entschädigung eventueller erlittener oder noch zu erleidender Schäden handelt und/oder wegen grundsätzlicher Schadenersatzforderungen und/oder hinsichtlich jedweder anderer Forderung nach Ersatz oder Entschädigung ganz gleich welchen Schadens, sei es ein Vermögensschaden oder ein anderer Schaden, erlitten oder noch zu erleiden.

Im Falle der Annullierung oder des Aufschubs der Veranstaltung kann die bereits erfolgte Einschreibung für den neu bestimmten Zeitpunkt oder für die Veranstaltung, die im Folgejahr veranstaltet wird, verwendet werden.

 

Haftungsausschluss

Haftung: Mit der Einschreibung erklärt der Athlet, das Reglement des Kalterer See Halbmarathons zu kennen und einzuhalten. Gleichzeitig entbindet er die Veranstalter von jeglicher Haftung für Personenschäden, einschließlich persönlicher Unfälle und/oder Todesfälle, die sich vor, während und nach der Veranstaltung ereignen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Der Wettbewerb ist mit einer Haftpflichtversicherung abgesichert. Die Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für Unfälle, Diebstahl von Gegenständen und Sachen oder für Sachschäden und für Personenschäden vor, während und nach der Veranstaltung.

 

Schlussbestimmungen

Nach entsprechender Genehmigung durch die FIDAL behält sich der Veranstalter vor, das vorliegende Reglement jederzeit und aufgrund jedweder für notwendig gehaltenen Gründe zu verändern, um einen besseren Verlauf der Veranstaltung sicherzustellen.

Eventuelle Änderungen hinsichtlich Dienstleistungen, Örtlichkeiten und Zeiten werden den Athleten entsprechend mitgeteilt oder auf der offiziellen Internetseite der Veranstaltung unter www.kalterersee-halbmarathon.com bekannt gegeben. Für alles, was im vorliegenden Reglement nicht berücksichtigt ist, gelten die technischen und statutarischen Regelungen der FIDAL und des GGG, die Vorschriften der I.A.A.F. und die entsprechenden derzeit geltenden gesetzlichen Vorschriften.

Beschwerden: Eventuelle Beschwerden müssen unter Berücksichtigung der Vorschriften der FIDAL und del R.T.I. eingereicht werden.

 

Bildrechte

Bildrechte: Mit der Einschreibung ermächtigt der Athlet den Veranstalter ausdrücklich, die statischen oder beweglichen Bilder, die den Athleten während seiner Teilnahme am Kalterer See Halbmarathon abbilden, für Informations-, Werbe- oder institutionelle Zwecke gratis zu verwenden. Der Veranstalter kann die in diesem Reglement vorgesehenen Verwendungsrechte der Bilder an institutionelle und kommerzielle Partner weitergeben. Die vorliegende Ermächtigung zur Verwendung der Bildrechte gilt auf unbestimmte Zeit und ohne örtliche Einschränkungen zur Verwendung in nationalen oder internationalen Veröffentlichungen und Filmen, Zeitschriften, Fernsehen, WEB-Seiten, Sozialen Medien sowie in anderen spezifischen Medien, wie z.B. die Archivierung.

Datenschutz
Informationen gemäß Artikel 13 und 14 der Verordnung UE2016/679 des Europäischen Parlaments und des Europarats vom 27. April 2016 und des gesetzesvertretenden Dekrets 196 vom 30. Juni 2003 und Nr. 101 vom 10. August 2018: Verantwortlicher für die Verarbeitung persönlicher Daten: Verantwortlicher für die Verarbeitung persönlicher Daten ist der Amateursportverein Südtiroler Laufverein in I-39057 Eppan, St.-Michaels-Platz 19, E-Mail: suedtiroler.laufverein@gmail.com. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der Präsident „pro tempore“ des Südtiroler Laufvereins. Ursprung der Daten: Persönliche Daten, die nicht direkt vom Betroffenen/von der Betroffenen eingeholt werden, werden von Timing Data Service SRL, FIDAL, Runcard o Sportförderungseinrichtungen eingeholt. Datenkategorie: Die eingeholten Daten sind Daten zur Identifizierung. Zweck der Datenverarbeitung: Die eingeholten Daten werden von den dazu Beauftragten (dafür vorgesehene Beauftragte, Dienstleister oder Dritte), auch auf elektronische Weise, für Zwecke des Kalterer See Halbmarathons zur Erfüllung von gesetzlichen Verpflichtungen, zur Erfüllung von vertraglichen oder organisatorischen Erfordernissen hinsichtlich der Teilnahme am Kalterer See Halbmarathon (Teilnehmerlisten, Ergebnislisten, Archivierung), zur Erfüllung verwaltungsrechtlicher Erfordernisse oder für die Zusendung von Informations- und Werbematerial verwendet. Verpflichtung zur Datenübermittlung: Die Übermittlung der Daten ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Teilnahme am Kalterer See Halbmarathon. Falls Daten verweigert werden, können die entsprechenden Dienstleistungen nicht erbracht werden. Übermittlung und Empfänger der Daten: Die Daten können öffentlichen und privaten Stellen übermittelt werden (Medien, Soziale Medien, Zeitschriften, Zeitnehmerdiensten, Internetseite, Pflege und Verwaltung des IT-Systems, TDS SRL, FIDAL, RUNCARD und Sportfördereinrichtungen. Dauer: Die Daten werden für den Zeitraum aufbewahrt, der für die Erfüllung der notwendigen Verpflichtungen im vertraglichen, steuerlichen, buchhalterischen und verwaltungstechnischen Bereich und höchstens bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Kalterer See Halbmarathon nicht mehr durchgeführt wird, erforderlich ist. Betroffenenrechte: Auf Grundlage der geltenden gesetzlichen Bestimmungen erhält der/die Betroffene jederzeit, auf Anforderung, den Zugang zu den eigenen Daten; falls der/die Betroffene die Daten für unrichtig oder unvollständig hält, kann er/sie entsprechend die Korrektur und die Vervollständigung verlangen; falls gesetzlich möglich kann der/die Betroffene der Datenverarbeitung widersprechen, die Löschung der Daten verlangen oder die Einschränkung der Verarbeitung der persönlichen Daten fordern und das Recht auf Übertragbarkeit der Daten in Anspruch nehmen. Rechtsmittel: Im Falle einer ausbleibenden Antwort kann der/die Betroffene Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einreichen oder Rekurs bei den Gerichtsbehörden einlegen.

 

Informationen und Kontakte

Südtiroler Laufverein

St.-Michaels-Platz 19

39057 Eppan (BZ)

Alternativ kann die offizielle Internetseite der Veranstaltung unter www.kalterersee-halbmarathon.com, eingesehen oder ein E-Mail an info@kalterersee-halbmarathon.com geschickt werden.

Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.